Letra Der Tanz Der Schatten de Theatre Of Tragedy

Etiquetas:
Letra de canción
Alemán
Enviar a un amigo |


Otras canciones de Theatre Of Tragedy

Song Scroller

Visitar letra | Letras de canciones
 
Color de fondo


Color de la letra

Copia este código y pégalo en tu blog o web para mostrar el song-scroller de Album Cancion y Letra

Califica la calidad de esta letra
Espere un momento...
Puntaje: 4,00/5. Total votos: 0

Meine Augen sind so dunkel,
Auch sind die Visionen schwarz,
Schwarz wie die Nacht;
Der Dämmerzustand des Menschen -
Ist meine Zeit des Daseins.

Gleichwohl hast du deine Augen versteckt
Lichtschein hinter der Dunkelheit;
Ein Licht das mir gezeigt hat,
Daß du von Angst erfüllt bist.
Erzähle mir bitte
Warum du diese Angst in Dir trägst?!

Ich bin so alleine;
Einsamkeit in Ewigkeit -
Gedanken nur für mich,
Mit dem Schatten flüstere ich -
Mit dem Schatten tanze ich -
Einsam wandere ich,
Das Blut begehre ich: Totentanz.

Tanze nicht mehr mit dem Schatten,
Tanze bitte nicht über das Grab;
Tanze mit mir den Walzer Luzifers.
Ich sehne mich deine Braut zu sein
- Um zu Finsternis zu werden.

Den tödlichen Kuß zu empfangen;
Folge der Finsternis in das Nichts! -
Süßer Nektar auf deinen Lippen;
Ein Rinnsal blutfeuchtes Leben,
Ich lecke die Liebe aus deinem Gesicht,
Ich lecke den Haß aus deinem Gesicht..

Für immer und unendlich:
Ein Seelsorger deiner bin ich.

Ein so berauschendes Gefühl:
Meine bittere Existenz zu schmecken!

Laß mich Deinen Kuß begrüßen:
Den selbstzerstörerischen Kuß...

...Bis ich sterbe, umarme mich,
Und ich werde wieder auferstehen...
Ich liebe dich...

Gebe dich mir hin!,
Ich war von Trauer erfüllt,
Ich war so untröstlich,
Doch du hast die Liebe entfacht...

###########################
English:

my eyes hold the eventide,
albeit behind the eyes thou hast
thro' which i 'hold naught else
a flame enshroudéd in its blackness;
but the raven;
burning without the faintest breeze.
sleep my dearest ones -
teach me, dearest, the reason wherefore
mind not the palling velvet darkness*
thou by such angst mark'd art?!

wherefore is here loneliness?;
infinite hollowness
in which my thoughts echo,
to the shadows i whisper -
with the shadows i waltz -
bear me; i am not the plague,
altho' nightclad death ... mayhap?!

dare not naysaying my grant;
dance no longer with the shadows,
vanish with me abaft the unlight! -
dance no longer with the dead in the graveyard;
o! the taste on thine lips;
dance with me the mephisto waltz.
a trickling deep red love* -
wedlock 'twixt day and night -
everlasting lightheartédness -
offer me relief fro the sunrays.
a kiss for thee my dear.

ah! such delight i sense:
eternally and ne'erendingly;
savour the bitter grapes of life!
a soulsister of thine i am.

let me openly greet thy kiss;
the most loving and caring bites.
Tomado de AlbumCancionYLetra.com
grant me thineself!,
i bore the woe in my heart,
my heart was shatter'd into its tithe,
as i depart embrace me,
save yet are its chambers in flood.
and in paltry time will i re-awake -
i love thee.